Deutschland ist im internationalen Vergleich von Corona wenig betroffen

Der Vergleich der Todeszahlen der Corona-Fälle im internationalen Vergleich zeigt deutliche Unterschiede bei der Auswirkung der Viruspandemie. Die Länder mit den stärksten Maßnahmen haben die meisten Toten relativ zur Bevölkerungszahl zu verzeichnen. Deutschland gehört zu den am wenigsten betroffenen Ländern.

Um Länder in ihrer Betroffenheit durch den Virus sachgerecht zu vergleichen, sind absolute Zahlen irreführend. Daher werden die Todesfälle pro Einwohner herangezogen. Optimal wären Krankenhausfälle, weil diese die Schwere der Belastung des Gesundheitssystems am besten wiedergeben würden. Diese wichtigen Zahlen sind jedoch nicht oder nur schwer erhältlich. Die Todesfälle können als recht zuverlässige Ersatzzahl dienen, da sie im direkten Verhältnis zu den Fällen schwerer Krankheit stehen und relativ zuverlässig bestimmt werden können. Gleichwohl bleibt die Unsicherheit, inwieweit die Verstorbenen in allen Ländern gleichermaßen auf den SARS2-Virus getestet wurden.


DeathsPopulationDeaths per Million
Belgium9.33411.539.326809
Spain26.83446.736.782574
United Kingdom36.99667.530.172548
Italy32.87760.100.075547
France28.46065.129.728437
Sweden4.02910.036.391401
Netherlands5.84617.097.123342
Ireland1.6064.882.498329
USA98.223329.064.917298
Switzerland1.9138.591.361223
Luxembourg110615.730179
Portugal1.33010.226.178130
Germany8.32383.517.046100
Denmark5635.771.87798
Austria6438.955.10872
Finland3085.532.15956
Hungary4999.684.68052
Norway2355.378.85944
Czechia31710.689.21330
Poland1.01337.887.77127
Bulgaria1307.000.11719
Greece17210.473.45216
COVID19 Todesfälle pro Millionen Einwohner. Geografisches Europa und USA. Quellen: Todeszahlen von Johns Hopkins University; Einwohnerzahlen von Wikipedia. Stand: 26.05.2020

Belgien führt mit über 800 Toten pro eine Millionen Einwohner die Spitze der Tabelle an. Diese Zahl wirft im Vergleich zu den Nachbarländern die Frage auf, wie zuverlässig die Zahlen ermittelt wurden.

Das recht großzüge Schweden mit seinen geringfügigen Beeinträchtigungen der Bevölkerung gehört nicht zu den Ländern mit der schlechtesten Entwicklung. Die Ausgangssperren haben offenbar nicht die gewünschten Effekte gehabt.

Auch die USA stehen im Mittelfeld und sind bislang keineswegs einer Katastrophe anheim gefallen. Die Zahlen in Schweden und den USA werden sich allerdings noch weiter nach oben entwickeln. Während in den meisten Ländern in der Tabelle die Ausbreitung des Virus weitgehend abgeflacht ist, sind die neuen Fälle in Schweden und den USA im Moment zwar deutlich abnehmend, aber noch erheblich.

Für Deutschland kann ein vergleichsweise milder Verlauf attestiert werden. Mit 100 Covid19-Todesfällen pro eine Millionen Einwohner gehört die Bundesrepublik zu der Gruppe mit sehr niedrigen Fallzahlen.

Für die Einordnung der Gefährlichkeit des Virus wäre es notwendig, die großen Unterschiede in den Todeszahlen zu erklären. Dazu müssten die Ursachen für die Sterblichkeit und die Behandlungsmethoden in den Ländern erforscht werden.

Schreibe einen Kommentar